Dr. Hauth

Dr. Hauth beteilgte sich an der Tour de respect 2008: Köln - Paris

geschrieben von Dr.Hauth am [PUBL_DATE]
Aktuelles >>

Die Fahrt stand unter dem Motto: Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ein Zeichen setzen. Dazu starteten 15 Radsportler am 03.September vom Sport- und Olymipa Museum in Köln zu einer 5 - tägigen Etappenfahrt über Aachen, Lüttich, Charleroi, St Quentin, Compiegne nach Paris.

Der erste Tag begann mit einer Feierstunde im Sport- und Olympia Museum der Stadt Köln, in der die Teilnehmer von offiziellen Vertretern der Stadt Köln begrüßt wurden. Es ging dann auf die erste 80 km Etappe nach Aachen. Hier wurden sie schon am Stadtrand vom radelnden Referenten der Stadt für Sport und Kultur empfangen. Ein Empfang im Rathaus schloss sich an.

Die zweite Etappe führte von Achen über den Dreiländerpunkt nach Lüttich. Auch hier wurden die Radsportler herzlich im Rathaus begrüßt

Die dritte harte Etappe führte dann von Lüttich über 130 km mit vielen Steigungen bei starkem Gegenwind nach Charleroi.

Ebenso fordernd war die vierte Etappe über 130 km bei starkem Wind nach St Quentin. Aber Kondition und Durchhaltevermögen ist auch gefragt beim Einsatz gegen Ausländerfeindlichkeit und Intoleranz in unserer Gesellschaft

Die fünfte Etappe nach Compiegne war dann schon leichter. Mittlerweile hatten sich die Teilnehmer auch schon zu einer sportlichen Gruppe geformt.

Am letzten Tag wurde die Gruppe dann von Radsportlern aus Compiegne bis an den Stadtrand von Paris begleitet. Es war für alle ein sportliches und persönliches Erlebnis bei dem zahlreiche persönliche Kontakte geknüpft wurden. Dabei waren die Radsportler entlang der Strecke mit den Menschen ins Gespräch gekommen um für ihre Botschaft zu werben

         

Die Initiatorin der Tour, die Kölner Kulturjournalistin Elisabeth Odendahl wird aus dieser Premiere eine jährliche Veranstaltung machen. Im nächsten Jahr ist eine Tour von Köln nach Amsterdam geplant

Letzte Aktualisierung: 20.11.2008

zurück
Realisation
Woerpel WebServices